Zum Hauptinhalt springen

KLIMZUG/AnFor

Klimawandel in Nordhessen – Teilprojekt: Analyse der Wirkungen und Ableitung von Anpassungsstrategien für die Forstwirtschaft am Beispiel der Wälder im Einzugsgebiet der Fulda

Das Projekt ist eines von 27 Teilprojekten des Verbundvorhabens "Klimawandel zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG) / Klimawandel in Nordhessen". Ziel des Teilprojektes "AnFor" der NW-FVA ist die Erarbeitung von Entscheidungshilfen für eine standortgemäße Baumartenwahl unter sich wandelnden Klimabedingungen, die auch Veränderungen der Bodeneigenschaften berücksichtigen. Aufbauend auf regionalisierten Klimaprojektionen wird die klimatische Wasserbilanz unter Berücksichtigung der nutzbaren Feldkapazität für die Wälder des Einzugsgebietes der Fulda berechnet. Mit dem Wasserhaushaltsmodell WaSiM/ETH werden räumliche und zeitliche Änderungen der Grundwasserneubildung unter Wald ermittelt. Ein weiteres Ziel ist die Identifizierung von Optimal-, Potenz- und Grenzbereichen der Baumarten unter heutigen Bedingungen sowie die Bewertung der Auswirkungen von Klimaänderungen. Die Umsetzung erfolgt über ein Standort-Leistungs-Modell. Das veränderte Wuchsverhalten ausgewählter Baumarten fließt modellhaft in den Waldwachstumssimulator BWINPro der NW-FVA ein, dessen Ein- und Ausgangsgrößen mit dem Wasserhaushaltsmodell gekoppelt werden. Nachfolgend wird der Einfluss unterschiedlicher waldbaulicher Handlungsoptionen verglichen.

Laufzeit:
01/2009 bis 04/2013
Beteiligte Sachgebiete der NW-FVA:
Intensives Umweltmonitoring (Abt. Umweltkontrolle), Wachstums- und Risikomodellierung (Abt. Waldwachstum), Ertragskunde (Abt. Waldwachstum), Wald- und Bodenzustand (Abt. Umweltkontrolle)
Antragsteller:in für die NW-FVA:
Prof. Dr. Johannes Eichhorn, Prof. Dr. Hermann Spellmann
In Kooperation mit:

Universität Kassel, Hochschule Fulda, Fraunhofer Institut für Bauphysik, Regionalmanagement NordHessen, deENet, MoWiN.net e.V., LIMÓN GmbH, Hessencampus Kassel/VHS, Gebietskörperschaften

Förderung:

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen: 01LR0809B)

Kontakt:
Publikationen: