Zum Hauptinhalt springen

Software

Im Laufe des Forschungsprozesses und auch für die Beratung entsteht viel Software an der NW-FVA. Dies reicht von Analyseskripten über Methodenpakete bis hin zu kompletten Desktop-Anwendungen mit Benutzeroberfläche. Wir bemühen uns nachnutzbare Anwendungen aufzubereiten und unter einer offenen Lizenz zu veröffentlichen, so dass sie von Interessierten genutzt und angepasst werden können. Software aus der Beratung steht oft als Web-Anwendung (siehe unterstützen) oder neuerdings auch als Smartphone-App zur Verfügung.

R Pakete

Die weit verbreitete Statistikumgebung R wird auch in der NW-FVA vielfach eingesetzt. R ist eine in den Naturwissenschaften und der Statistik etablierte Sprache und dank ihrer einfachen Erweiterbarkeit und der offenen Lizenz meist die Umgebung in der neue Methoden umgesetzt werden. Auch wir haben einige R Pakete entwickelt und über CRAN und R-universe weltweit zur Verfügung gestellt. Maßgeblich an der NW-FVA entstanden sind:

App "Schadensmeldungen mobile"

Als Ergänzung zum Waldschutz-Meldeportal bietet die NW-FVA die App "Schadensmeldungen mobile" an. Mit dieser App können im Waldschutz-Meldeportal registrierte Nutzer:innen Schäden direkt im Wald – auch ohne Netzverbindung – erfassen. Die App wird mit dem Account für das Waldschutz-Meldeportal initialisiert. Dazu ist ein Netzzugang notwendig. Bei der Initialisierung werden Kartenmaterial und andere benötigte Daten auf Ihr Gerät geladen. Danach können Schäden direkt im Wald erfasst werden. Steht eine Netzverbindung zur Verfügung, können die auf dem Endgerät gespeicherten Meldungen in das Portal übertragen werden. Eine Hilfe für die Smartphone App kann sowohl für Android als auch für iOS online gelesen werden.

App "BaEm mobile"

Die App BaEm mobile ist eine Ergänzung des Webangebotes BaEm der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt. BaEm (sprich bäm) ist die Kurzform für Baumarten-Empfehlungen. Mit BaEm werden klimaangepasste Baumartenempfehlungen für Waldstandorte zur Verfügung gestellt. Die App ermöglicht es, über das im Gerät vorhandene GPS-Modul oder manuell in der Kartenansicht Empfehlungen abzurufen. Zurzeit werden die Bundesländer Hessen und Sachsen-Anhalt unterstützt. Die App steht für Android und iOS kostenlos zur Verfügung.

App NutzungsPlaner

Die Bewirtschaftung unserer Wälder ist, durch das allgemeine Ziel strukturreichere Mischbestände zu entwickeln, komplexer geworden. Darüber hinaus weicht der Wachstumsgang unserer Bestände häufig von den alten Planungsgrundlagen, den Ertragstafeln, wie sie z. B. in der App "Nutzungsplanung im Reinbestand" hinterlegt sind, ab.
Mit dem NutzungsPlaner können im Gelände auf einem Smartphone oder Tablet die Nutzungsmassen einschätzen werden, die in einem Rein- und Mischbestand zu entnehmen sind, wenn der Bestand nach den neuen Empfehlungen der NW-FVA zur Grundflächenhaltung bei gestaffelter Hochdurchforstung bewirtschaften werden soll. Darüber hinaus lassen sich die Bestandesdaten und die Nutzungsansätze für die spätere Verarbeitung im Büro speichern.