Zum Hauptinhalt springen
Große Flächen mit toten Fichten im Harz

Im Rahmen dieses Projekts wird ein Verfahren zur automatisierten Erfassung und regelmäßigen Aktualisierung von Schadflächen in Niedersachsens Wäldern auf Basis von Sentinel-2-Satellitendaten entwickelt.

Weiterlesen
Auf der Abbildung sind drei Fotos dargestellt: Bucheckern, Buchenbestand, Buchenblüte, Fotos: R. Koebel

Erweiterung des Verständnisses über die intraspezifische Variabilität in trockenstressrelevanten phänotypischen Merkmalen bei den Baumarten Trauben-Eiche und Buche; Identifikation von Unterschieden zwischen Ökotypen von Buche und Eiche in ihrer phänotypischen Plastizität in Reaktion auf Trockenstress; Identifikation von Unterschieden zwischen Ökotypen von Buche und Eiche aus unterschiedlich trockenen Ursprungshabitaten; Entdeckung signifikanter Assoziationen zwischen SNPs und trockenstressrelevanten phänotypischen Merkmalen.

 

Weiterlesen
Laubwaldbestand mit einem umgekippten Baum

Der Einfluss einer natürlichen Waldentwicklung auf Kohlenstoffspeicherung und Biodiversität steht im Mittelpunkt dieses Verbundvorhabens. Der Vergleich zwischen erst kurz- und bereits längerfristig aus der Nutzung entlassenen Naturwaldreservaten erlaubt eine belastbare Abschätzung der Auswirkungen natürlicher Waldentwicklung. Politik und Praxis sollen damit verbesserte Entscheidungshilfen zur Wirkung und Effizienz der Stilllegung von Waldflächen geliefert werden.

Weiterlesen
Buchenwald mit liegendem und stehendem Totholz

Die wichtigsten praxisrelevanten Fragestellungen in Bezug auf die Ausweisung und Betreuung von Wäldern mit natürlicher Entwicklung sollen mit diesem Projekt beantwortet und Wege für finanzielle Fördermöglichkeiten aufgezeigt werden. Leitlinie für die Auswahl neuer NWE-Flächen sollte der Abgleich zwischen naturschutzfachlichen Belangen, vor allem der Repräsentativität, und ökonomischen Belangen sein.

Weiterlesen
Kleinprivatwald im Teutoburger Wald

Das Vorhaben zielt darauf ab, vor dem Hintergrund einer gestiegenen und weiter steigenden Rohholznachfrage die naturschutzfachlichen Werte im Kleinprivatwald zu identifizieren und im Rahmen einer rentablen Holznutzung zu sichern. Für die forstliche Praxis sollen naturschutzfachlich-waldbauliche Entscheidungshilfen erarbeitet werden, die Maßnahmen zur Sicherung der für den Waldnaturschutz wertgebenden Strukturen und Lebensräume in eine rentable Holznutzung integrieren.

Weiterlesen
Geteiltes Bild: Wald von oben und Bodenansicht

Der fortschreitende Klimawandel verändert zunehmend die ökologischen Rahmenbedingungen für die Wälder in Hessen. Das Projekt entwickelt verbesserte Beratungsgrundlagen für die hessischen Waldbesitzer:innen, um langfristig gemischte, artenreiche Wälder zu sichern, die klimaangepasst und resilient sind.

Weiterlesen