Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen

Auftaktveranstaltung des Projekts "Buche-Akut"

Foto zeigt stark geschädigten Buchenwald über vitaler Verjüngung

Stark geschädigter Buchen-Altbestand über vitaler Verjüngung (Foto: P. Gawehn)

An der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt (NW-FVA) findet am 11.05.2022 im Rahmen des Verbundprojekts „Buche-Akut“ die Auftaktveranstaltung in Form eines Workshops zur Baumart Rotbuche statt. Bei dieser als kombiniertes Präsenz- und Online-Treffen geplanten Veranstaltung stehen nach einer kurzen Vorstellung des Verbundprojekts Gastvorträge von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung (WKI), der Technischen Universität Dresden, der Universität Freiburg und der Universität Göttingen auf der Tagesordnung. Themen der Gastvorträge sind unter anderem die Anpassungsfähigkeit von Buchenwäldern, die Buchenvitalitätsschwäche und die stoffliche Verwendung von Buchenholz. Für die Veranstaltung haben sich neben den „Buche-Akut“-Projektbeteiligten 60 weitere zum Thema Buche Forschende angemeldet.