Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen

Mit dem Blick der Forschung - Exkursion am 08.10.22 zu Auswirkungen der Dürre und Hitze auf unsere heimischen Wälder

Nicht nur die Fichtenwälder des Harzes sterben ab, auch unsere Buchenmischwälder leiden unter den Folgen des Klimawandels und werden anfälliger für Schadorganismen, wie z. B. Pilze und Insekten. Unsere Wissenschaftler*innen nehmen Sie mit auf eine kleine Exkursion und erläutern Ihnen die Schäden an heimischen Laubbäumen und deren Ursachen.

Termin: Samstag, 08. Oktober 2022

Beginn: Anfahrt bis 9:45 Uhr, Start der Exkursion 10:00 Uhr

Treffpunkt: Holzlagerplatz Himmelsleiter an der K206 zwischen Meensen und Hedemünden; Abteilung 3225 im Revier Mollenfelde, Forstamt Münden (siehe Anfahrtsskizze unten)

Rückkehr zum Parkplatz: ca. 12:30 - 13:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenlos.

Verbindliche Anmeldung: bis zum 05. Oktober 2022 (Personenzahl begrenzt) per E-Mail an zentralenw-fva.de oder per Telefon: 0551 - 69 40 10

Programm: Begleitet von Forstpraktiker*innen und Wissenschaftler*innen erhalten Sie einen Eindruck von den Auswirkungen der Dürre und Hitze auf unsere heimischen Buchenmischwälder. Auf unserer gemeinsamen Wanderung (Streckenlänge ca. 2 km) zeigen wir Ihnen die entstandenen Schäden an den Bäumen und erläutern deren abiotischen und biotischen Ursachen. Die Folgeerscheinungen der zu beobachtenden Vitalitätsverluste und deren Konsequenzen für unseren Wald und dessen Bewirtschaftung werden diskutiert.

Hinweis: Bitte denken Sie an witterungsangepasste Kleidung, trittsichere Schuhe und ggf. Verpflegung. Sie betreten den Wald, in dem auch waldtypische Gefahren (z. B. Astbruch) bestehen, auf eigene Gefahr. Das Tragen eines Schutzhelmes ist empfehlenswert. Bei stärkeren Winden kann die Exkursion aus Sicherheitsgründen kurzfristig abgesagt werden.

Hintergrund: In Niedersachsen läuft derzeit eine breit angelegte Informationskampagne unter dem Motto „Forst-Aid – Erste Hilfe für den Wald“. Bis Ende des Jahres erfolgen eine landesweite Plakatierung sowie zahlreiche Veranstaltungen und Mitmach-Angebote rund um das Thema Wald. Informationen und Termine stehen auf der neuen Internetseite www.forst-aid.de.

Stürme, Dürre und Borkenkäfer haben die grüne Lunge in den letzten Jahren stark verändert. Die Gesellschaft steht vor der enormen Herausforderung, den Wald und die Vielfalt seiner wichtigen Leistungen zu erhalten oder wiederherzustellen. Der Wald in Niedersachsen wird nicht sich selbst überlassen. Dafür sorgt eine aktive und zukunftsgerichtete Waldbewirtschaftung durch Forstleute und Waldbesitzer*innen. Mit der Kampagne wird der Fokus auf Niedersachsens Forstakteur*innen gelenkt, die sich Tag für Tag um die Wälder kümmern – auf Menschen, die mit und vom Wald leben. Deshalb sind auch die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) und die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt (NW-FVA) von Beginn bei der Kampagne mit dabei und stützen wie viele andere Akteur*innen das gemeinsame Ziel.