Zum Hauptinhalt springen

Aktuelles

Waldschutzinfo Nr. 02 – Frostspanner: Fraßprognose für das Frühjahr 2022

Überwachung des Frostspanners mit Hilfe von Leimringen

Überwachung des Frostspanners mit Hilfe von Leimringen (Foto: K. Raupach)

Im Waldschutzinfo 2022-02 werden die Ergebnisse der Überwachung des Kleinen Frostspanners (Operophtera brumata L.) und Großen Frostspanners (Erannis defoliaria Cl.) im Herbst 2021 mit Hilfe von Leimringen und die Fraßprognose für das Frühjahr 2022 in Trägerländern der NW-FVA dargestellt.

Die Warnschwelle von einem Weibchen pro cm Stammumfang wurde nur lokal in Niedersachsen und in Hessen überschritten. In Sachsen-Anhalt befinden sich die Populationen der beiden Frostspannerarten in Latenz.

In Bereichen mit einer Warnschwellenüberschreitung bei der Überwachung der Frostspannerarten mit Hilfe von Leimringen wird zu erhöhter Aufmerksamkeit hinsichtlich des Auftretens von Frühjahrsfraß durch die Eichenfraßgesellschaft geraten.

In wiederholt befressenen Beständen sind weitere Überwachungsmaßnahmen einzuleiten, denn nur auf der Basis eines geeigneten Prognoseverfahrens kann nach den Grundsätzen der guten fachlichen Praxis über ggf. erforderliche weitere Maßnahmen entschieden werden.