Zum Hauptinhalt springen

Herkunftsempfehlungen

Zwischen den einzelnen Individuen und auch den regionalen Vorkommen einer Baumart bestehen morphologische und physiologische Unterschiede, die zu erheblichen Teilen in den Erbanlagen der Bäume verankert sind. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass der Naturverjüngungs- und Anbauerfolg maßgeblich durch die Wahl des Vermehrungsgutes bestimmt wird.

Die Ergebnisse der Prüfung forstlicher Genressourcen von Herkünften, Beständen, Einzelbäumen, Samenplantagen und vegetativem Vermehrungsgut ermöglichen es, für Nadel- und Laubbaumarten das im Hinblick auf Stabilität, Anpassungsfähigkeit, Vielfalt sowie Massen- und Wertleistung für bestimmte Anbaugebiete am besten geeignete Vermehrungsgut zu empfehlen. An der NW-FVA werden auf dieser Basis Herkunftsempfehlungen für alle Waldbesitzarten in den Trägerländern zusammengestellt und im gleichnamigen  Webportal zur Verfügung gestellt.