Zum Hauptinhalt springen

Stellenanzeigen

Wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) im Projekt MultiRiskSuit_AP1.6 Standort

An der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen – einer gemeinsamen Einrichtung der Länder Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein – ist im Rahmen des Verbundvorhabens Klimawandelbedingte Mortalitäts- und Wachstumstrends als Grundlage für bundesweit vergleichende Baumarteneignungsbeurteilungen (MultiRiskSuit) / Teilvorhaben 6, Arbeitspaket 1.6: Bundesweite Standortskartierung und BZE, begleitende Standortsexpertise im Sachgebiet Wald- und Bodenzustand der Abteilung Umweltkontrolle die Stelle der Wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) zum 1.11.2022 befristet bis zum 31.10.2027 mit 0,75-Stellenanteil zu besetzen. Bewerbungsfrist: bis zum 02.09.2022

 

Ihre Aufgaben:

  • Erstellung einer Synthese der bundesdeutschen Verfahren der forstlichen Standortskartierung sowie der Baumarteneignungsbeurteilungen der Länder.
  • Erstellung eines Übersetzungsschlüssels in bundesweit gültige Straten bezogen auf den Wasserhaushalt, die Nährstoffversorgung und die Substrat/Lagerung des Mineralbodens
  • Validierung des Übersetzungsschlüssels anhand von bundesweit verfügbaren BZE-Daten und Standortskartierungsdaten hinsichtlich des Wasserhaushaltes (z.B. nutzbare Feldkapapazität, Gründigkeit, Hangwasser), Nährstoffhaushalts (Vorräte an austauschbaren Kationen, Basensättigung, Pufferbereiche) und Substrat/Lagerung
  • Bundesländerübergreifender Vergleich der jeweiligen Verfahren in ausgewählten Grenzregionen bei vergleichbaren Standortsbedingungen; Einbeziehung und Evaluierung von Expertenwissen unmittelbar am forstlichen Standort sowie Einführung und Kommunikation in die Praxis.
  • Begleitende Standortsexpertise bei der Modellerstellung und Bewertung.
  • Anfertigung von Projektberichten sowie einer wissenschaftlichen Publikation zur Dokumentation der Synthese.

Ihr Profil:

  • Ein mit Diplom oder Master abgeschlossenes Hochschulstudium der Forst-, der Agrarwissenschaften, der Geoökologie oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Fähigkeit der systematischen Bearbeitung komplexer Problemstellungen
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Forstlicher Standortskartierung, Bodenkunde, Datenmanagement, geographische Informationssysteme (QGIS) und Statistik
  • Fundierte Erfahrung in der Verwaltung und Verarbeitung großer Datenmengen
  • Kenntnisse im Bereich der Strategischen Waldbauplanung und Standortskartierung
  • Erfahrung in der Publikation von wissenschaftlichen und angewandten Veröffentlichungen
  • Vortragserfahrung im Rahmen von Konferenzen im wissenschaftlichen und angewandten Bereich