Zum Hauptinhalt springen

Stellenanzeigen

Wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) im Projekt MultiRiskSuit_AP1.2_Ips

An der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen – einer gemeinsamen Einrichtung der Länder Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein – ist im Rahmen des Verbundvorhabens Klimawandelbedingte Mortalitäts- und Wachstumstrends als Grundlage für bundesweit vergleichende Baumarteneignungsbeurteilungen (MultiRiskSuit) / Teilvorhaben 6, Arbeitspaket 1.2: Projektionen des Borkenkäferschadholzrisikos im Sachgebiet Wachstums- und Risikomodellierung der Abteilung Waldwachstums die Stelle der Wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) zum 1.11.2022 befristet bis zum 31.10.2025 mit 0,75-Stellenanteil zu besetzen. Bewerbungsfrist: bis zum 26.08.2022

 

Ihre Aufgaben:

  • Aufbereitung und Verschneidung von Holzeinschlags-, Forsteinrichtungs- und Witterungsdaten der Jahre 2018-2021 sowie wenn schon verfügbar 2022 und Ableitung aller notwendigen Prädiktoren für die Neuparametrisierung eines existierenden Borkenkäferschadholzrisiko(BKSR)-Modells unter Verwendung aller Daten des Zeitraumes 1999-2021(2022) für den Berglandbereich der Trägerländer der NW-FVA. Der Modelltyp ist ein verallgemeinertes additives gemischtes Regressionsmodell.
  • Reparametrisierung und gegebenenfalls partielle Anpassung des BKSR-Modells sowie Analyse der Modellveränderungen aufgrund der zusätzlichen Verwendung der (Extrem)jahre 2018-2021(2022).
  • Modellprojektionen für die Stichprobenpunkte der BZE, WZE und BWI und anschließende Sensitivitätsanalysen sowie Vergleich mit den Projektionen der Modelle PHENIPS und BSO (Projekt von Kooperationspartnern).
  • Flächige Projektionen des BKSR als Entscheidungsgrundlage für die modellgestützte klimasensitive Adaptierung länderspezifischer Systeme der Waldbauplanung in ausgewählten bundeslandübergreifenden Regionen. Die Projektionen erfolgen für Potenzialbestockungen mit unterschiedlichen Fichtenanteilen und für unterschiedliche Entwicklungsphasen, wobei diese Eingangsdaten in einem Parallelarbeitspaket der NW-FVA erarbeitet werden.
  • Modellierung des zeitlichen Ausbreitungsmusters des Auftretens von Borkenkäferschadholz mit Hilfe individuen-basierter Modellierungen.
  • Anfertigung von Projektberichten sowie einer wissenschaftlichen Publikation zur Dokumentation des reparametrisierten BKSR-Modells.

Ihr Profil:

  • Ein mit Diplom oder Master abgeschlossenes Hochschulstudium der Forst-, der Agrarwissenschaften, der Geoökologie oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Fähigkeit der systematischen Bearbeitung komplexer Problemstellungen
  • Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Datenmanagement, geographische Informationssysteme (QGIS) und in der Statistiksoftware R, Kenntnisse im Bereich verallgemeinerter additiver gemischter Regressionsmodelle
  • Fundierte Erfahrung in der Verwaltung und Verarbeitung sehr großer Datenmengen im Vektor- und Rasterformat
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Modellierung biotischer Risiken insbesondere des Risikos durch rindenbrütende Borkenkäfer mit Hilfe logistischer Regressionsmodelle
  • Gute Kenntnisse im Bereich der individuenbasierten Modellierung von raum-zeitlichen Ausbreitungsprozessen.
  • Kenntnisse im Bereich der Strategischen Waldbauplanung und Standortskartierung
  • Erfahrung in der Publikation von wissenschaftlichen und angewandten Veröffentlichungen
  • Vortragserfahrung im Rahmen von Konferenzen im wissenschaftlichen und angewandten Bereich