Zum Hauptinhalt springen

Stellenanzeigen

Wissenschaftlichen Mitarbeit im Projekt iKSP 2025 „Klimarisikokarten Forst“ (m/w/d)

An der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen - einer gemeinsamen Ein­rich­tung der Länder Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein - ist in dem vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des integrierten Klimaschutzplan 2025 (IKSP2025) geförderten Forschungsvorhabens „Klimarisikokarten Forst“ in der Abteilung Umweltkontrolle die Stelle der wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) zum 01.07.2022 befristet für die Dauer von 1,5 Jahren mit 80% Stellenanteil zu besetzen. Bewerbungsfrist: bis zum 30.05.2022

Ihre Aufgaben:

  • Weiterentwicklung eines generalisierten additiven Modells (GAM) zur Ableitung der nFK aus Bodenflächen- und Bodenprofildaten
  • Analyse des Vorkommens von Bodenprofilen in bestimmten standörtlichen Einheiten (stratifiziert nach Geländewasserhaushalt, Trophie, Wuchszone, Substatgruppe etc.) zur Bewertung der standörtlichen Abdeckung der Modelle (nFK und Trophie) und der Lagebestimmung weiterer im Rahmen der forstlichen Standorstkartierung anzulegender Bodenprofile
  • Analyse des Vorkommens von Bodenprofilen im Catena-Prinzip in bestimmten standörtlichen Einheiten (stratifiziert nach Substratgruppe, Substrat-Lagerungsklasse, Exposition etc.) und darauf aufbauend Ableitung von Empfehlungen für die Anlage von weiteren Catenen.
  • Vergleich der Angaben zum Geländewasserhaushalt aus der Standortskartierung mit der modellierten nFK; Prüfung im Gelände mittels feldbodenkundlicher Methoden
  • Interpretation und Aufbereitung der Untersuchungsergebnisse für die forstliche Praxis
  • Mitwirkung beim Wissenstransfer in die Forstbetriebe und die Forstpoliti

Ihr Profil:

  • Ein mit Master oder Diplom abgeschlossenes Hochschulstudium der Forst-, Umwelt- oder Geowissenschaften oder vergleichbarer Fächer
  • Vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Bodenkunde und Standortskunde
  • Gute Kenntnisse hinsichtlich der Regionalisierung und Modellierung ökosystemarer Bodenparameter
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Datenmanagement
  • Gute Kenntnisse der Statistik, vorzugsweise in der Statistiksoftware R, und von Geo­gra­phi­schen Informationssystemen