Zum Hauptinhalt springen

Stellenanzeigen

Wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) im Projekt Buche-Akut

An der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen einer gemeinsamen Einrichtung der Länder Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein ist im Sachgebiet Mykologie und Komplexerkrankungen der Abteilung Waldschutz im Rahmen des vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe im Förderprogramm Waldklimafonds (WKF) geförderten Verbundvorhabens „Buchenkalamitäten im Klimawandel – Ursachen, Folgen, Maßnahmen (Akronym: Buche-Akut); Teilvorhaben 2 (Pathologie): Buchen-Kalamität – Analyse der Schadursachen und Folgeerscheinungen“ die Stelle der wissenschaftlichen Mitarbeit (m/w/d) in Vollzeit zum 01.12.2021 befristet bis zum 30.11.2024 zu besetzen. Bewerbungsfrist: bis zum 08.10.2021

Ihre Aufgaben:

  • Räumliche und zeitliche Analysen zu Verteilungsmustern der Buchen-Kalamitäten
  • Kausalanalyse der auftretenden Schäden bei Rotbuche und Identifikation und Charakterisierung pilzlicher Schaderreger
  • Untersuchungen zur Vitalität und zum Schaderregerpotential in Buchen-Verjüngungen
  • Untersuchungen zu pilzlichen Endophyten und Pathogenen der Buche
  • Pathogenitätstests (Inokulationsversuche mit pilzlichen Pathogenen in vivo)
  • Erstellung von Zwischen- und Endberichten für das Teilprojekt sowie Publikationen
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Managementmaßnahmen
  • Im Rahmen des Projektes besteht die Möglichkeit zur Promotion

Ihr Profil:

  • Ein mit Master oder Diplom abgeschlossenes Hochschulstudium der Forstwissenschaften, Biologie oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Erfahrungen in der Freiland- und Laborarbeit (Probenahme, Präparation, Diagnose, steriles Arbeiten mit Mikroorganismen, möglichst mit Pilzen)
  • Kenntnisse in molekularen Methoden wie DNA-Isolation und PCR sind erwünscht.
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Waldschutz, insbesondere zu Waldkrankheiten sowie zu abiotischen Schadereignissen und deren Auswirkungen sind erwünscht und von Vorteil.
  • Kenntnisse und Erfahrungen bei der Anwendung einschlägiger EDV-Programme und Erfahrungen in der statistischen Datenauswertung sollten selbstverständlich sein. Kenntnisse der statistischen Datenanalyse mit R sind von Vorteil.
  • Uneingeschränkte Befähigung zur Arbeit im Gelände
  • Bereitschaft zum Außendienst, zum Führen eines Dienstfahrzeugs und zu ein- bis mehrtägigen Dienstreisen im Projektraum
  • Führerschein der Klasse B
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Organisation, Kommunikation und Koordination