Ertragskunde
Waldverjüngung
Wachstums- und Risikomodellierung
Waldinventur / Informatik / Biometrie
 

Abteilung Waldwachstum

Im Mittelpunkt der Arbeiten der Abteilung Waldwachstum steht die Untersuchung natürlicher und vom Menschen gesteuerter Waldentwicklungen. Auf der Basis von langfristigen Versuchen, periodischen Inventuren und einmaligen Aufnahmen werden die waldökologischen Prozesse Verjüngung, Wachstum und Mortalität in Abhängigkeit von Standort, Baumart, Bestandesstruktur sowie von Umwelteinflüssen und waldbaulicher Behandlung analysiert. Aufgedeckte Zusammenhänge werden funktional beschrieben und in Modellsystemen zusammengeführt.

Ziel der Forschung ist es, Leitbilder für eine multifunktionale Waldbewirtschaftung zu entwickeln, Entscheidungshilfen für die Begründung, Pflege und Nutzung von Wäldern zu erarbeiten und Modelle zur Simulation von waldbaulichen Strategien bereitzustellen. Sie dienen der Einschätzung von Leistungen und Risiken, der ökologischen und ökonomischen Überprüfung von Handlungsoptionen und bilden die Grundlage für eine nachhaltige Planung auf Bestandes-, Betriebs- und Landschaftsebene.

 

 

Ein zielgruppenorientierter Wissenstransfer in die Forstpraxis, die Verwaltungen, die Politik und in verschiedene gesellschaftliche Gruppen ermöglicht die Umsetzung der Forschungsergebnisse und stärkt den Dialog mit diesen wichtigen Adressaten der waldwachstumskundlichen Forschung.