Veranstaltungen
Publikationen
Waldschutz-Informationen
Software
Stellenangebote
 

Veranstaltungen in 2018

Foto: J. Evers

Abschlusstagung des Verbundprojektes „Holznutzung und Nährstoffnachhaltigkeit (EnNa)

Am 18. Dezember 2018 findet in Berlin die Abschlusstagung dieses Verbundprojektes in Berlin statt. Ziel des Projektes war es, bundeseinheitliche naturwissenschaftliche Kriterien zur Abschätzung der nutzbaren Holzbiomasse unter Beachtung der Nachhaltigkeit zur entwickeln. Auf der Tagung sollen die Ergebnisse des Verbundprojektes vorgestellt und Handlungsoptionen zur Sicherung der Nährstoffnachhaltigkeit in Wäldern diskutiert werden.

Programm und Anmeldung


Foto: A. Moelder

Tagung: Eichenwälder - Bedeutung für den Naturschutz und Möglichkeiten zur Sicherung der Habitatkontinuität

Die Tagung zum Thema Eichenwälder findet am 20. November 2018 in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR), der Alfred Töpfer Akademie für Naturschutz und der NW-FVA in Flintbek (Schleswig-Holstein) statt.
Alt- und totholzreiche Eichenwälder sind bekannt für ihren großen Reichtum an oft seltenen und gefährdeten Tier- und Pflanzenarten. Vor diesem Hintergrund sollen die Eichenwaldlebensräume in Schleswig-Holstein mit ihrer Biodiversität näher vorgestellt und deren Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit beleuchtet werden. Um diese bedeutenden Waldlebensräume auch für die Zukunft zu erhalten, sind gezielte Managementkonzepte nötig. Möglichkeiten zur Sicherung der Habitatkontinuität in Eichenwäldern werden vorgestellt.

Zum Programm                       Anmeldung über das BNUR


Weißtannen-Naturverjüngung (Foto: W. Hiege)

Waldbaulehrgang in Hessen

Der jährlich in Hessen stattfindende Waldbau-Lehrgang der NW-FVA in Zusammenarbeit mit HessenForst war dem Thema "Risikominimierung in Waldbeständen" gewidmet und fand am 18. Oktober 2018 im Forstamt Beerfelden im Süden Hessens statt.

Nachfolgend finden sie die Vorträge:

Prof. Dr. H. Spellmann: Risikobegrenzung bei Fichte [ca.5 MB]
A. Weller und R.-V. Nagel: Wuchsleistung und Ertrag in Abhängigkeit von Pflanzverband und Mischung bei Douglasie [ca. 5.8 MB]
A. Noltensmeier: Anbauerfahrung mit Weißtanne auf Versuchsflächen in Nordwestdeutschland [ca. 5 MB]


Foto: A. Noltensmeier

Waldbaulehrgang in Schleswig-Holstein

Am 19. September 2018 fand in Schönwalde der jährliche Waldbaulehrgang der NW-FVA in Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der dortigen Landwirschaftskammer statt. Nach diversen Vorträgen am Vormittag, führte die Exkursion am Nachmittag in Fichtenbestände des Reviers Kasseedorf der Herzoglich Oldenburgischen Forstverwaltung.

Nachfolgend finden Sie einige der Vorträge:

Prof. Dr. H. Spellmann u. R.-V. Nagel: Vom strukturarmen zum strukturreichen Wald [ca. 5 MB]
A. Noltensmeier: Anbauerfahrung mit Weißtanne auf Versuchsflächen der NW-FVA [ca.4,6 MB]
A.Weller: Wertästung - Voraussetzungen, Ästungswürdigkeit und Wachstumseffekte [ca. 3,2 MB]


Foto: J. Evers

LÖWE-Waldbaulehrgang 2018

Unter dem Titel „Zielgerichtete Waldentwicklung im Forstamt Münden“ fand am 25. und 26.6.2018 die alljährliche Fortbildung der NW-FVA in Niedersachsen in Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten statt. Gut 50 Försterinnen und Förster wurden durch Vorträge und Exkursionen über die Arbeit und die neuesten Erkenntnisse der Versuchsanstalt informiert.

Die Vorträge des Lehrgangs finden Sie hier: 

Dr. Andreas Mölder: Zur dauerhaften Sicherung der Habitatkontinuität von Eichenwäldern
Ralf-Volker Nagel: Edellaubholzbestände mit Eschentriebsterben - Zustand und waldbauliche Perspektiven
Matthias Paul: Weiß-Tanne ausgewählte genetische Aspekte ihrer Einbringung
Regina Petersen: Wieviel Birke verträgt die Eiche?
Prof. Dr. Hermann Spellmann: Naturschutz im Wald aus Sicht der Wissenschaft
Prof. Dr. Hermann Spellmann: Wiederbewaldung nach Friederike


Foto: U. Bedarff

Tagung "30 Jahre natürliche Waldentwicklung in Hessen – Naturwaldreservate als Modell?"

Am 29. bis 30. Mai 2018 findet in der Evangelischen Akademie Hofgeismar die Tagung „30 Jahre natürliche Waldentwicklung in Hessen – Naturwaldreservate als Modell?“ statt. Auf dieser werden Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus Naturwaldreservaten in Hessen präsentiert und in den größeren Kontext der aktuellen Diskussion gestellt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, inwiefern die Forschungsergebnisse aus Naturwaldreservaten und die Erfahrungen mit ihrer Betreuung auch auf andere Wälder mit natürlicher Entwicklung übertragen werden können. Am zweiten Tag führt eine Exkursion in ein hessisches Buchen-Naturwaldreservat.

Zum Programm                   Zu den Vorträgen und dem Exkursionsführer


Foto: R. Köpsell

Abschlusstagung des Projektes „Optimierung der Waldbewirtschaftung und Holzverwendung mit dem Ziel, die CO2-Senkenleistung Wald und Holz nachhaltig zu steigern (CO-2-OPT)“

Das Ziel des Verbundprojektes war es aufzuzeigen, welche Handlungsoptionen in der Waldbewirtschaftung und Holzverwendung zur Steigerung der CO2-Senkenleistung bestehen. Die Umsetzung erfolgte exemplarisch am Landkreis Harburg, wobei sowohl gesellschaftliche Ansprüche als auch sich ändernde Klimabedingungen berücksichtigt wurden.

Die Projektergebnisse werden u. a. im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 20. Februar 2018 vorgestellt und diskutiert. Tagungsort ist Buchholz in der Nordheide.

Download der Einladung hier

Anmeldung und Programm über die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hier


Archiv der Veranstaltungen der Jahre:

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009