Laufende Projekte
Abgeschlossene Projekte
 

Erfassung und Dokumentation genetischer Ressourcen seltener und gefährdeter Baumarten

Traubenkirsche (FOA Dassel)

Kurzbeschreibung: In diesem bundesweiten Projekt werden in vier Einzelprojekten insgesamt 10 seltene Baumarten bearbeitet. Zwei Teilprojekte, welche die Baumarten Wild-Apfel (Malus sylvestris), Wild-Birne (Pyrus pyraster), Gewöhnliche Traubenkirsche (Prunus padus), Grau-Erle (Alnus incana) und Grün-Erle (Alnus viridis) betreffen, werden durch eine Bietergemeinschaft aus Forschungseinrichtungen mehrerer Bundesländer bearbeitet. Die NW-FVA übernimmt im Rahmen dieser Bietergemeinschaft die Bearbeitung der genannten Baumarten in ihrem räumlichen Zuständigkeitsbereich (Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen).

Im Einzelnen wird eine Kartierung bekannter und neu gefundener Vorkommen durchgeführt, bei der neben der üblichen Lagebeschreibung u.a. auch die Anzahl mit Altersstruktur, die Vitalität, die Flächengröße und die Koordinaten des Genobjektes erfasst werden. Ein Genobjekt einer Baumart besteht aus mind. 5 Individuen, kann aber wie beispielsweise bei der Traubenkirsche auch über 1000 Individuen umfassen. Die Ergebnisse der Kartierung werden in einer Projektdatenbank dokumentiert.

Um ausgewählte Vorkommen auf ihre Artzugehörigkeit zu überprüfen und die genetische Variation der Populationen zu erfassen, wird außerdem Probenmaterial zur genotypischen Charakterisierung gewonnen. Für die Analyse der im Projekt erfassten Wildobst-Vorkommen ist ebenfalls die NW-FVA zuständig.

Ziel des Gesamtprojektes ist die zentrale Erfassung erhaltungswürdiger und erhaltungsfähiger Vorkommen seltener Baumarten in Deutschland. Die gesammelten Daten sollen dann die Grundlage für geeignete Erhaltungsmaßnahmen sein und als Ausgangspunkt eines genetischen Monitorings dienen.